Kulturort eintragen Termin eintragen
2-abonnementkonzert

2. Abonnementkonzert

CongressCentrum Pforzheim

13.11.2022

Aufgehende Sonne, Stefan Schilli (Oboe), Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Junichi Hirokami (Leitung), 18 Uhr Konzerteinführung

Sonntag, 13. November 2022, 19.00 Uhr
18.00 Uhr: Konzerteinführung

Stefan Schilli, Oboe
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Junichi Hirokami, Leitung

Yasushi Akutawaga (1925-1989): Tryptique für Streichorchester
Ralph Vaughan Williams (1872-1958): Oboenkonzert a-Moll
Toru Takemitsu (1930-1996): Requiem für Streicher
Antonin Dvorák (1841-1904): Serenade E-Dur op. 22

Rhythmische Lebendigkeit und kraftvolle Melodik treffen stimmig auf flirrende Streichernetze und innigste Klangbäder - wenn die richtigen Komponisten aus Orient und Okzident in einem Programm vereint sind.
Akutagawa und Takemitsu gehören zu den weltweit bekanntesten japanischen Komponisten, Vaughan Williams zählt zu den Großmeistern englischer Musik und Dvoák zu den emotionalsten Klangzauberern des 19. Jahrhunderts. Alle vier waren tiefe Kenner der musikalischen Folkloren und Traditionen ihrer jeweiligen Heimat und haben dennoch das Ohr offen gehalten für die Musik anderer Länder oder gar Kontinente.
Akutagawa orientierte sich an Prokofiew und Strawinsky, Takemitsu liebte Schönberg und Webern, dazu die französischen Impressionisten, Vaughan Williams, dessen 150. Geburtstag wir in diesem Jahr feiern, hatte sich in Paris von Ravel inspirieren lassen, aber vor allem eine englische Nationalidentität in der Musik geschaffen. Dvorák schaffte es sogar selbst aus Böhmen in die Neue Welt nach Amerika. Herausgekommen sind bei solcher Weite faszinierende Werke und für jeden Geschmack ist etwas dabei: Akutagawas Tryptique verbindet auf das Reizvollste japanische Tonalität mit der Kraft urslawischer Rhythmik, Vaughan Williams Oboenkonzert ist eine wunderbare Pastorale mit viel Lust am Gesang, Takemitsus Requiem ein betörender, feingewobener Klangzauber und Dvoáks Serenade eine wunderbare Gelegenheit, sich in den Guten Abend zu träumen.

Stefan Schilli wurde mit gerade einmal zwanzig Jahren Solo-Oboist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, war Sieger im Internationalen ARD-Wettbewerb und zählt heute zu den bedeutendsten Oboisten unserer Zeit. Er ist Professor am Salzburger Mozarteum und dem Südwestdeutschen Kammerorchester durch zahlreiche Konzerte und die CD-Aufnahme des Vaughan-Williams-Konzertes langjährig verbunden.

Junichi Hirokami begann seine Karriere mit dem Gewinn des Internationalen Kondraschin-Dirigierwettbewerbs in Amsterdam. Heute gilt nicht nur in seiner Heimat Japan als einer der führenden Dirigenten, sondern ist weltweit gefragt. Als Chefdirigent war er außer in Japan auch in Schweden, in den Niederlanden und in den USA tätig. Als Gast leitete er u.a. das NHK Symphony Orchestra, das Orchestre National de France, das Concertgebouw-Orchester, Israel Philharmonic und das Royal Philharmonic Orchestra in London.

Veranstaltungsort

CongressCentrum Pforzheim

Am Waisenhausplatz 3
75172 Pforzheim

Kontakt

Diese Veranstaltung findet außerdem statt